Wir schauen den meisten Menschen in die Augen und können auf Anhieb sehen, ob sie braune, blaue, graue oder grüne Augen haben. In der menschlichen farbigen Iris (Regenbogenhaut) verstecken sich zahlreiche Farben.
In ihr sind auch verschiedene Zeichen und Strukturen zu erkennen.

Mit Hilfe eines Irismikroskopes sind diese Zeichen intensiver zu sehen und können besser differenziert werden.

So können kleinere Farb- und Strukturveränderungen sowie die Dichtigkeit der Iris deutlicher erkannt werden.
Die Iris ist ausserdem in verschiedene Organbereiche unterteilt, so dass Veränderungen in diesen Bereichen wichtige Hinweise auf die Gesundheit des Menschen geben können.

Mit diesen Merkmalen und der daraus resultierenden Diagnostik biete ich eine individuelle Therapie mit homöopathischen Mitteln an.


zurück zu Therapien-Übersicht